Close

Harter Lockdown – Auswirkungen

16. November 2020

Beitrag teilen:
Fuchs

Neue COVID-19-Notsituationsverordnung: In Bezug auf die Jagdausübung bleiben die bereits kommunizierten Regelungen aufrecht. Es gibt also weiterhin Ausnahmen für berufliche Zwecke, sofern diese erforderlich sind.

Die Ausübung der Jagd – auch von Bewegungsjagden – ist daher weiterhin grundsätzlich erlaubt.

Empfehlung: Jagd mit mehreren Personen und in Gruppen vermeiden.

Diese Situation ist für die gesamte Bevölkerung ernst und jeder Einzelne ist von massiven Einschränkungen betroffen. Bilder von größeren Gruppen von Jägern können in der Öffentlichkeit daher auf Unverständnis stoßen und kontraproduktiv wirken.

Seitens des NÖ Jagdverbands ersuchen wir daher alle Jägerinnen und Jäger in NÖ, soweit möglich freiwillig auf Jagden mit mehreren Personen während des harten Lockdowns zu verzichten oder diese auf die Zeit danach zu verschieben.

Zudem reduzieren wir das Ansteckungsrisiko für uns selbst, wenn wir in der aktuellen Situation auf Jagdausübung in größeren Gruppen verzichten.

Jagden sollten daher nur dann abgehalten werden, wenn diese zur Wildschadensverhütung notwendig sind und nicht zu einer anderen Zeit nachgeholt werden können. Einzelansitz ist jederzeit uneingeschränkt möglich. Sollten Jagden mit mehreren Personen abgehalten werden müssen, verweisen wir auf die Einhaltung aller dafür notwendigen Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen.

Jede Jagdgesellschaft ist daher in dieser schwierigen Zeit gefordert, eigenverantwortlich Ihre Entscheidung zu treffen.

Es ist uns bewusst, dass das für alle von uns nicht leicht ist. Aber leisten auch wir als Jägerinnen und Jäger freiwillig unseren Beitrag, indem wir auf größere jagdliche Zusammenkünfte verzichten.

Ein kräftiges Weidmannsheil

Bürobetrieb

Ab Dienstag 17.11.2020, ist das Geschäft in der Wickenburggasse 3, 1080 Wien, geschlossen und ein Besuch der Büroräumlichkeiten durch externe Personen nicht mehr möglich. Wie gewohnt sind wir für Sie jedoch zu unseren Geschäftszeiten telefonisch und per Mail jederzeit erreichbar. Die Sprechtage in St. Pölten sind vorerst ebenfalls abgesagt.

Weiterführende Informationen und Möglichkeiten zur Bestellung finden Sie unter:

Für Rückfragen steht Ihnen Generalsekretärin Mag. Sylvia Scherhaufer zur Verfügung.